Mobilität

Das Fahrrad ist vor allem im urbanen Raum unglaublich schnell und dazu auch noch umweltfreundlich. Es besticht durch hohe Flexibilität, geringen Platzbedarf beim Abstellen und absoluter Emissionsfreiheit und wird dadurch zum optimalen Stadtflitzer. Und die sensationell niedrigen Kosten machen die Freude am Fahren umso größer!

Tribut an den König der Kurzstrecke

Ob im Sport, in der Wirtschaft oder im Verkehr: Blanke Größe und Kraft machen noch keinen Gewinner! Es kommt auf die Technik und Cleverness an – und hier kann das Fahrrad punkten.
Kein anderes Verkehrsmittel ist so handlich, leise, günstig und flexibel wie das Fahrrad. Der Stadtverkehr ist die Königsdisziplin des Fahrrades. Das Motiv „Zweibeiner schlägt Zweitakter“ soll diesen Eigenschaften des Fahrrades Tribut zollen: Ob Brötchenholen oder Kinobesuch, das Fahrrad ist schnell und zuverlässig. Mit dem Fahrrad entdeckt man völlig neue Seiten an sich und der ganzen Stadt!

Fahrrad und Mobilität

Das Fahrrad ist auf innerstädtischen Kurzstrecken bis zu sechs Kilometern fast unschlagbar schnell und bietet höchste Flexibilität; Parkplatzsorgen kennt es ebenso wenig wie Umweltplaketten. Kurz: Das Rad ist der optimale Stadtflitzer bei sensationell niedrigen Kosten und maximalem Fahrspaß. Moderne Infrastruktur in den urbanen Zentren und auf dem Land trägt dem Rechnung; sie bietet sichere Abstellmöglichkeiten, zielführende Beschilderungen und radlergerechte Verkehrsführungen.